Home
Home
Tschernobyl-Initiative
in der Propstei Schöppenstedt e.V.


de en fr ru

Ausstellung

"Wunden heilen langsam"

Tschernobyl - drei Leben danach

Zeichnung eines Mädchens

Sachlich und ruhig lässt Dietrich Wegner (Semmenstedt, Landkreis Wolfenbüttel) drei Mädchen zu Wort kommen, die ihren Alltag beschreiben, der manchmal ist wie der Alltag eines jeden anderen Kindes: verspielt, unkompliziert und immer auf Entdeckungsreise. Hin und wieder blitzt das Thema "Tschernobyl" durch, dann aber mit einer Selbstverständlichkeit, wie eben die Kinder ihre Umwelt wahrnehmen. Die Bilder stehen in unmittelbarem Zusammenhang zum Text und dennoch steht jedes Einzelne für sich als Kunstwerk: ausdrucksstark und beeindruckend. Der Erholungsaufenthalt in "Nadeshda" ist das Gemeinsame dieser drei Lebensgeschichten. Hier konnten sie Hoffnung schöpfen...

Drei Leben danach, drei Leben nach Tschernobyl stehen im Mittelpunkt der Ausstellung.

Mit 55 Zeichnungen und Aquarelle und den entsprechenden kurzen Texten dazu, gibt Dietrich Wegner seine Eindrücke der Tschernobyl-Folgen für weißrussische Kinder wieder, die während eines 14 tägigen Besuches in Weißrussland auf ihn einwirkten.

Buch/CD zur Ausstellung

Zu der Ausstellung sind auch Bücher bzw. CDs mit den Motiven und Texten erhältlich. Wir bitten dabei um eine Spenden, um die Materialkosten zu decken.

krankes Kind
  • Buch
    Die Bilder und Begleitmaterial als Buch.
    Das Buch ist Zweisprachig (Deutsch/Russisch)
    Wir bitten um eine Spende von 15 €.
  • CD-Rom
    Buch und Folienmappe als PDF-Dateien auf CD, lauffähig unter allen Systemen, wo ein PDF-Anzeigeprogramm zur Verfügung steht (z.B. Windows, Linux, MacOS)
    Wir bitten um eine Spende von 5 €.
  • Folienmappe
    Bilder und Texte im Format DIN A4 auf Transparent-Folie (zur Projektion). Je Folie ein Bild
    Wir bitten um eine Spende von 40 €.
  • A4-Bilder
    Bilder und Texte im Format DIN A4 auf Foto-Papier (z.B. zur Dekoration von Info-Ständen o.ä.)
    Wir bitten um eine Spende von 30 €.
Kindergruppe

Auf Anfrage sind auch einzelne Folien oder DIN A4-Blätter erhältlich. Anfragen bitte an Paul Koch (E-mail: tschernobyl-initiative.schoepp@onlinehome.de, Postadresse: Kontaktadressen) richten.

Ausstellungen

Ausstellung in Schöppenstedt
Am 26.04.05 um 19.00 Uhr wird die Ausstellung in der Volksbank in Schöppenstedt eröffnet. Die Ausstellung wird dort ca. 3 Wochen gezeigt.

Gemeinsame Ausstellung im Niedersächsischen Landtag
In der Zeit vom 19.04.2004 bis zum 27.04.2004 zeigen die Tschernobyl-Initiative in der Propstei Schöppenstedt e.V und die Nds. Stiftung "Den Kindern von Tschernobyl" im Niedersächsischen Landtag in Hannover eine Ausstellung mit Fotografien von Jörg Sarbach (Bremen) und Gemälden der Ausstellung "Wunden heilen langsam - Tschernobyl - drei Leben danach" von Dr. Dietrich Wegner (Semmenstedt).

Ausleihen der Ausstellung

Die Ausstellung kann ab Juli 2003 auch ausgeliehen werden: Verleih dieser Ausstellung.

Die Bilder auf dieser Seite

  • oben rechts
    Das Bild zeigt die 15-jährige Irina Kowaljowa, die in einem kleinen Dorf an der Grenze zur Ukraine (Gebiet Homel) geboren wurde, eine der drei Hauptpersonen des Buchs
  • mitte links
    Das Bild zeigt die krebskranke Julja (Schilddrüsenkrebs), im Krebskrankenhaus von Minsk
  • unten rechts
    Das Bild zeigt eine Gruppe von Kindern im Erholungsheim Nadeshda
Alle Bilder können durch anklicken vergrößert werden.
Dokumente

Berichte Bücher, Ausstellungen, Konzerte Spenden und Hilfe

Letzte Aktualisierung am 2008-05-01, Kai Boever. Kontaktadressen