Home
Home
Tschernobyl-Initiative
in der Propstei Schöppenstedt e.V.


de en fr ru

Hilfstransporte 2006

Folgende Hilfstransporte wurden dieses Jahr durchgeführt:

Für die Durchführung von weiteren Transporten sind wir dringend auf Geldspenden angewiesen.

Hilfstransport am 17. November 2006

Foto vom Beladen

Nachdem der es Probleme mit dem LKW gab fand der für dieses Jahr letzte Hilfstransport nun am 17. November. Er ging nach Minsk an den Verein "Familienkinderhaus". Das Familienkinderhaus gehöhrt zu der Organisation Hoffnung für die Zukunft.

Neben mehr als 700 Kartons und Säcke mit gebrauchter Kleidung wurde auch Spielzeug, Kinderbetten und -wagen, Bastelmaterial, Computer mit Zubehör und auch medizinisches Geräte verladen. Insgesamt kamen um die 12 Tonnen Hilfsgüter zusammen.

Foto vom Beladen

Auch wurde Verbandsmaterial für das Krankenhaus in Krupki mitgegeben.

Ein Dankschreiben des Verein "Familienkinderhaus" erreichte uns nur wenige Tage später.

Hilfstransport am 19. Mai 2006

Am 19. Mail 2006 konnte ein weiterer Hilfstransport auf den Weg gebracht werden. Dies war der zweite Hilfstransport im Jahr 2006.

Foto vom der Verteilung Die Empfänger dieses Transports waren ev. Kirche "Christus für alle" in Soligorsk und die Abteilung für Bildung und Schulangelegenheiten der Stadt Soligorsk.

Der Schwerpunkt von diesem Transport war gebrauchte Kleidung und Spielzeug (ca. 450 Säcke und Kartons), es wurden aber auch verschiedene medizinische Geräte und Büromöbel sowie Baumaterial und Werkzeug mitgeschickt. Das Gesamtgewicht des Hilfstransports waren über 6 Tonnen.

Ein Dankschreiben und Bilder von der Verteilung der Hilfsgüter in Soligorsk:
Foto vom der Verteilung Foto vom der Verteilung
Foto vom der Verteilung Foto vom der Verteilung

Hilfstransport am 20. Januar 2006

Foto vom Beladen

Am Freitag, 20. Januar 2006, fand der erste Hilfstransport im Jahr 2006 statt. Empfänger des Transports ist der neue Partner der Tschernobyl-Initiative, die Organisation Hoffnung für die Zukunft in Minsk.

Insgesamt wurden ca. 18 Tonnen Hilfsgüter, darunter

  • über 300 Kartons und Säcke mit Kleidung und Bettwäsche
  • 40 Rollatorene
  • 2 Paletten Baustoffe
auf den Weg geschickt.

Foto vom Beladen

Humanitäre Hilfe

Hilfstranporte

Medizinische Hilfe Spenden und Hilfe

Letzte Aktualisierung am 2007-01-25, Anja Stadelmann. Kontaktadressen