Home
Home
Tschernobyl-Initiative
in der Propstei Schöppenstedt e.V.


de en fr ru

Hrodno

Wappen
Einwohner: 317 000
Lage: Hauptstadt des Hrodnoer Gebiets,
Dreiländereck Weißrußland, Polen, Litauen
Name: Der Name leitet sich wahrscheinlich von ogorodit (umzäunen) bzw. gorodit (einzäunen) her. In alten Urkunden wird die Stadt oft mit Gorodno oder Gorodjen benannt.
Geschichte: Gründung im 11 Jh. als Grenzfestung. Erste Nennung 1128 .
1376 Eroberung durch litauischen Fürsten Vytantas
1441 Stadtrecht
im 16 Jh. Residenz litauischer Fürsten und des polnischen Königs Stophan IV. Bathory
Nach der dritten Teilung Polens wurde die Stadt russisch. 1919-39 wieder polnisch und dann in die Weißrussische Sowjetrebublik eingegliedert.
1941- 44 deutsche Besatzung

Foto Durch seine Lage und Geschichte ist die Stadt Hrodno sehr westlich, polnisch geprägt, was besonders in der Architektur der älteren Stadtteile sich wiederspiegelt.
Foto Mit seinen vielen Kirchtürmen erhebt sich Hrodno ein paar Meter über dem Njeman, zu deutsch der Memel. Aber auch im Glauben ist der Einfluß Polens wiederzufinden. Die meisten der Kirchen und Klöster sind hier katholisch, so wie die Jesuitenkirche am zentralen Sowjetskij Platz und dem Zisterzienserkloster.

Foto Eine der ältesten Kirchen in Hrodno ist die Boris-und-Gleb-Kirche hoch über dem Ufer dem Njeman. Die Fasade der Kirche besteht aus gebrannten, unverputzten Ziegeln, in die polierte Stein- und Majolikaeinlagen hineingearbeitet sind. Benannt ist die Kirche nach zwei Söhnen des Großfürsten Wladimir im 11. Jahrhundert, die als Märtyrer in die Geschichte eingegangen sind, als sie sich im Kampf gegen ihren Bruder, der die Alleinherrschaft über das Kiewer Reich anstrebte, opferten und wenig später heilig gesprochen wurden.

Foto Von dem im 14. Jahrhundert gebauten Alten oder Oberen Schloß stehen heute nur noch Reste der Ruinen oberhalb der Memel. Auf dem Gelände des Schlosses ist heute das Archäologische Museum. Da dieses Schloß nicht mehr den Ansprüchen der Fürsten genügte, wurde im 18. Jahrhundert das Neue oder Untere Schloß in unmittelnbarer Nähe des Alten Schlossens gebaut. Mittlerweile wird das Neue Schloß als Verwaltungsgebäude der Stadt genutzt.

Virtuelle Rundreise


Letzte Aktualisierung am 2006-11-21, Anja Stadelmann. Kontaktadressen