Home
Home
Tschernobyl-Initiative
in der Propstei Schöppenstedt e.V.


de en fr ru

Naturschutzgebiet in Weißrußland

Weißrußland ist berühmt für seine schöne, fast unberührte Natur. Die vier größten und bekanntesten Gebiete sind dabei die Nationalparks Belaweschskaja Puschtscha im Gebiet Brest, "die Braslower Seen" im Gebiet Wizebsk und Pripjatsky im Gebiet Homel und das Biosphären-Reservat Beresensky in den Gebieten Minsk und Wizebsk.

Mitlerweile hat die touristische Erschließung der Naturschutzgebiete und Nationalparks begonnen und es gibt bereits Hotels, organisierte Besichtigungsfahrten u.ä. in den entsprechenden Gebieten. Reisen organisiert u.a. auch das Tourism department of National Exhibition Centre under the President Affair Managment of the Republic of Belarus (Belexpo), Adresse:
Belexpo
Y. Kupala Str. 27
220600 Minsk
Republik Belarus
Tel./Fax: ++ 3 75 (01 72) 34 24 13
E-mail:www.travel@belexpo.by
http://www.belexpo.by/

Nähere Informationen sind aber auch bei den jeweilige Park-Büros erhältlich.

Nationalpark Belaweschskaja Puschtscha

Dieser Nationalpark hat eine Fläche von ca. 90.000ha und wurde bereits im Jahr 1939 gegründet. Seit Dezember 1992 gehört er auf Beschluß der Unesko zum Welterbe der Menschheit. Der Nationalpark besteht aus verschiedenen Wäldern (mit bis zu 700 Jahre alten Bäumen), Wiesen und Wassergebieten. Berühmt ist der Park für seine einmalige Wisent-Population. Für Touristen gibt es mitlerweile 3 Hotels mit 176 Betten und 4 Gästehäuser mit insgesammt 26 Betten, ein Restaurant, ein Museum und Souveniergeschäfte.
Adresse:
Nationalpark Belawschskaja Puschtscha
225063 Kamenjuki, Bezirk Kamenez, Gebiet Brest
Republik Belarus
Tel.: ++3 75 (0 16 31) 5 61 69
Fax: ++ 3 75 (0 16 31) 2 12 83
E-mail:admin@npbpropm.belpak.brest.by

Nationalpark "Die Braslower Seen"

Dieser Nationalpark hat eine Fläche von ca. 70.000ha und wurde erst 1995 gegründet. Damit ist er der jüngste der großen Nationalpark in Weißrußland. 183 Quadratkilometer (ca. 10% des Parkgebiets) sind Seen und Flüsse. Entsprechend ist die Flora und Faun von Seengebieten mit vielen seltenen, vom Aussterben bedrohten Tier- und Pflanzenarten das besondere dieses Nationalparks. Für Touristen gibt es u.a. 3 Hotels und Sanatorien mit 85 Betten, Zeltplätze und Restaurants.
Adresse:
Nationalpark "Die Braslower Seen"
211970 Braslow, Gebiet Wizebsk
Republik Belarus
Tel.: ++3 75 (0 21 53) 2 21 66
Fax: ++3 75 (0 21 53) 2 93 61
E-mail:braslav_by@mail.ru

Nationalpark Pripjatsky

Dieser 1969 gegründete Nationalpark im Gebiet Homel hat eine Fläche von ca. 83.000ha und 30, relativ kleine Seen. Berühmt ist er für seine einzigartige Fluß- und Auenlandschaft mit über 800 Pflanzenarten und ca. 200 Moosarten sowie vielen seltenen Tieren. Für Touristen gibt es ein Hotel und ein Restaurant.
Adresse:
Nationalpark Pripjatsky
247980 Turow, Bezirk Shitkowitschie, Gebiet Homel
Republik Belarus
Tel. ++3 75 (0 23 53) 5 11 73
Fax: ++3 75 (0 23 53) 5 12 76

Biosphären-Reservat Berenzinsky

Dieses Naturschutzgebiet hat eine Fläche von ca. 82.000ha und liegt ca. 120km nördlich der Hauptstadt Minsk. Durch das Reservat fließt der Fluß Berezina. Berühmt ist das Naturschutzgebiet für seine reinen Flüsse und Seen mit einer umfangreichen Flora und Fauna und für seine vielen Vogelarten. Für Touristen gibt es ein Hotel mit 50 Betten, Gästehäuser mit 28 Betten und es werden Foto-Safaris angeboten.
Adresse:
Berenzinsky Biosphären-Reservat
211188 Domsherizy, Bezirk Lepel, Gebiet Wizebsk
Tel.: ++3 75 (0 21 32) 2 64 05
Fax: ++3 75 (0 21 32) 2 63 42
E-mail:bbsr@vitebsk.unibel.by

Alle Adressangaben ohne Gewähr!

Virtuelle Rundreise


Letzte Aktualisierung am 2006-11-22, Anja Stadelmann. Kontaktadressen