Home
Home
Tschernobyl-Initiative
in der Propstei Schöppenstedt e.V.


de en fr ru

Vokalchor "Resonanz"

Balalaikaoktett "Witzebsker Virtuosen"

Tournee der Gruppen aus Witzebsk im April 2004

In der Zeit vom 17. April bis zum 26. April 2004 kommen die beiden Musik-Gruppen aus Witzebsk zu Besuch in die Propstei Schöppenstedt.

Derzeit sind folgende Konzerte geplant:
Sonntag, 18.04.04 17.00 Uhr Emmauskirche,
Braunschweig - Weststadt
Montag, 19.04.04 ?? Nds. Landtag,
Hannover
Dienstag, 20.04.04 19.00 Uhr Alte Kirche,
Braunschweig - Querum
Mitwoch, 21.04.04 19.30 Uhr St. Thomaskirche,
Wolfenbüttel
Donnerstag, 21.04.04 19.30 Uhr Peter und Paul Kirche,
Elze
Freitag, 22.04.04 10.00 Uhr Gedenkstätte Deutsche Teilung,
Helmstedt/Marienborn
Freitag, 23.04.04 20.00 Uhr Marienkriche,
Braunschweig - Lamme
Samstag, 24.04.04 19.00 Uhr St. Stephanuskirche,
Schöppenstedt
Sonntag, 25.04.04 10.15 Uhr St. Stephanuskirche,
Schöppenstedt
(Gottesdienst zum 15-jährigen Bestehen der Tschernobyl-Initiative)
Sonntag, 25.04.04 17.00 Uhr Erlöserkirche,
Kassel/Fasanenhof

Balalaikaoktett "Witebsker Virtuosen"

Foto

Im Norden der Republik Belarus, in der alten Stadt Witebsk, der Heimat von Mark Chagall, wurde im Jahrs 1973 ein originelles Kollektiv gegründet: ein Balalaikaoktett.

Das Balalaikaoktett "Witebsker Virtuosen" ist einzigartig in seiner Zusammensetzung und in der Richtung seines Musikschaffens. Im Oktett ist die gesamte musikalische Familie der russischen Balaleika-arten vertreten, die es seit der von W. W. Andrejew auf dem Gebiet der Wiedergeburt der Volksmusik durchgeführten Reform gibt: von der kleinsten Balalaika, der Piccolo, bis zur größten, dem Kontrabass. In den Konzertsälen und auf den Bühnen der ehemaligen Sowjetunion gibt es kein zweites gleichartiges Ensemble.

Die Besetzung des Ensembles besteht ausschließlich aus Absolventinnen der belarussischen Musikakademie, vereint unter der Leitung der verdienten Künstlerin Belorusslands Tamara Alexandrowna Schafranova. Ihr gelang es, die individuellen Möglichkeiten und das Talent der einzelnen Interpretinnen den höchsten schöpferisch

Vokalchor "Resonanz"

Das Ensemble wurde 1996 gegründet und besteht aus Lehrern und Mitarbeiter verschiedener Kulturrichtungen.
Der Leiter des Ensembles, Alexander Suworow, wurde mit dem Ehrenabzeichen 2000 Jahre Christentum für sein Beitrag in der Sache der geistigen Wiedergeburt der Nation ausgezeichnet.

In den letzten Jahren gab das Ensemble zahlreiche wohltätige Konzerte für Waisenkinder, Senioren, Invaliden, Witwen der Offizieren und Soldaten, die während des Vollzugs der internationalen Pflicht gefallen sind.

Das Solistenensemble RESONANS aus der Stadt Witebsk ist Preisträger internationaler Wettbewerbe und nahm an einigen großen Kulturprojekten teil: Eröffnung der Konrad Adenauer-Ausstellung, 100-jähriges Jubiläum von Mark Cchagal, Festival "Lebendiger Klang" (Mosyr, Weißrussland), Oder-Fest (Frankfurt/Oder, Deutschland). Beim internationalen Festival der Kirchenmusik "Magutny Boscha" (Mogiljow, Belarus) erhielt das Ensemble den 1 Preis.

Von den Artisten des Ensembles wurden verschiedene Konzertprogramme entwickelt: "Doroschenka" (russische Volkslieder), "Lasst die Seele sich freuen" (aus Werken russischer Kirchenmusik), "Fantasie und Träume" (russische Kammermusik und Gesangmusik), "Herr, erhöre mein Gebet" (Meisterwerke der Kirchenmusik der Welt).

Verein

Vereinsstruktur Tätigkeiten Spenden und Hilfe

Letzte Aktualisierung am 2006-11-13, Kai Boever. Kontaktadressen