Home
Home
Tschernobyl-Initiative
in der Propstei Schöppenstedt e.V.


de en fr ru

Sponsoren- und Fördererecke 2007

Wir danken allen Sponsoren und Förderern für ihre Unterstützung !!


Von der

Fördergemeinschaft blinder und behinderter Menschen weltweit e. V.

erhielten wir im November umfangreiche

Sachspenden

in Form von Geschirr-, Hand- und Badetüchern, Tischdecken und Servietten, T-Shirts, Brillenputztücher, Nikolaussäckchen, Springseile. Die Spenden sind zum Teil für die Kindererholung 2008 und zum Teil für die Hilfstransporte bestimmt.

Die Fördergemeinschaft blinder und behinderter Menschen weltweit e. V. ist zu erreichen unter http://www.blindenfoerderung.de.


Von

Frau Christiane Kunze

erhielten wir im Oktober 2007

200 €

als Spende für die Kindererholung 2008.


Von dem

Benefizkonzert in Hornburg

erhielten wir im September 2007

292,70 €

als Spende für die Kindererholung 2008.


Aus der Auflösung des

Spendenkontos Krupki

erhielten wir einen Betrag in der Höhe von

428,39 €

als Spende für die Hilfstransporte 2007.

Familie Elke und Kurt Steffens aus Vechelde führten jahrelang als eigenständige Gruppe innerhalb der Tschernobyl-Initiative Hilfstransporte nach Krupki zum dortigen Krankenhaus durch. Aus persönlichen Gründe haben sie die Hilfstransporte nun eingestellt und das noch verbleibende Geld für Hilfstransporte zur Verfügung gestellt.


Vom

Kindergarten Schandelah

erhielten wir im 2007

Spielzeug

als Spende für einen Kindergarten in Minsk.

Die Spielzeugspende wurde im Rahmen des Frühlingsfestes des Schandelaher Kindergartens erwirtschaftet.


Von der

Kirchengemeinde St. Nikolaus/ Hachum

erhielten wir die Kollekte der Trauung Lassig-Upit in Höhe von

150,66 €

als Spende für die Kindererholung 2008.


Von der Konfirmandenspende in der

Kirchengemeinde St. Andreas Esbeck / Schöningen

erhielten wir

519,01 €

als Spende für die Kindererholung 2008


Der

Gemeinsam-Preis 2007

der Braunschweiger Zeitung wurde Paul Koch

500 €

verliehen. Das Preisgeld wird für die Kindererholung 2008 eingesetzt.

Zeitungsartikel: Vorstellung des Kandidaten (PDF, 350 KB)

Zeitungsartikel: Gewinner (PDF, 1,5 MB)


Von der

Firma Zell in Biberach

erhielten wir

Spielzeug

als Sachspende für die Kinder in Minsk.

Bericht von der Sachspende


Vom

Rewe-Markt Schöppenstedt

erhielten wir eine

Spende von 500 €.

für die Hilfstransporte.

Bericht von der Spendenübergabe


Von der Auflösung des Tschernobyl-Konto der

Propstei Wolfenbüttel

erhielten wir eine

Spende von 1922,10 €.

für die Kindererholung 2008.


Von der

Kirchengemeinde Wittmar

erhielten wir die Kollekte vom Schulanfängergottesdienst als

Spende von 62,74 €.

für die Kindererholung 2008.
Verein

Vereinsstruktur Tätigkeiten Spenden und Hilfe

Letzte Aktualisierung am 2009-05-21, Anja Stadelmann. Kontaktadressen