Home
Home
Tschernobyl-Initiative
in der Propstei Schöppenstedt e.V.


de en fr ru
Berichte: 1994  1995  1996  1997  1998  1999  2000  2001  2002  2003  2004  2005  2006  2007  2008  2009 

Informationsbrief 12/2001

Liebe Vereinsmitglieder,

Zwei Ereignisse machen einen weiteren Rundbrief noch in diesem Jahr notwendig:

1) Am Samstag, den 12.1.2002 um 19.30 Uhr können wir kurzfristig (in Kooperation mit dem Kulturverein Sch&oum;ppenstedt) zu einer Benefizveranstaltung in die Eulenspiegelhalle Schöppenstedt einladen. Das A Capella Kabarett "Herzen in Terzen" sagte uns zu: Unser Honorar gehört Katja! Die herzkranke Katja aus Minsk / Weißrussland ist inzwischen erfolgreich in Berlin operiert worden. Unsere Spendenaktion war erfolgreich und im Prinzip ist sie abgeschlossen. Mit Katjas Herzoperation haben wir aber erfahren, das es in Weißrussland etwa 600 Kinder mit ähnlichem Schicksal gibt. Es geht also jetzt um Katjas Nachbehandlung und um die behandelnde Klinik in Minsk, damit sie in Zukunft solche Herzoperationen auch in Minsk durchführen können. Katja, und weitere herzkranke Kinder, haben gute Chancen gesund zu werden - kaufen (oder verschenken) Sie eine Eintrittskarte! Herzen in Terzen präsentieren den Deutschen Schlager humorvoll, ironisch und mit weiblicher Spiritualität. Erleben Sie den Deutschen Schlager als Kunstform - mit herzlicher Freude! Eintritt 10,- ?, Schüler 5 ?. Schöppenstedter erhalten die Karten im Vorverkauf an den üblichen Stellen (Prange/Eppers) für auswärtige können Karten vorbestellt werden über den Kulturverein oder über uns!

2) Am Freitag, den 18.1.2002 um 16.00 Uhr sind alle Vereinsmitglieder eingeladen im Rahmen der landeskirchlichen "Aktion Miteinander" bei der Verleihung des "Förderpreis der Ev.- luth. Landeskirche Braunschweig zum Internationalen Jahr der Freiwilligen 2001" dabei zu sein. 58 Projekte haben sich an der Ausschreibung beteiligt - wir als Tschernobyl-Initiative auch! Die Jury hat inzwischen getagt. Das Ergebnis wird am 18.1. bekannt gegeben. Die Veranstaltung findet statt im Gemeindehaus der Emmausgemeinde in Braunschweig, Muldenweg 5. Wer Interesse hat dabei zu sein, muss sich bei uns bis spätestens 8.1. per Post, Tel., Fax oder Email gemeldet haben, damit wir eine gesammelte Anmeldung für den Verein abgeben können

Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht

Paul Koch, Vorsitzender

Verein

Vereinsstruktur Tätigkeiten Spenden und Hilfe

Letzte Aktualisierung am 2006-11-03, Anja Stadelmann. Kontaktadressen