Home
Home
Tschernobyl-Initiative
in der Propstei Schöppenstedt e.V.


de en fr ru
Berichte: 1994  1995  1996  1997  1998  1999  2000  2001  2002  2003  2004  2005  2006  2007  2008  2009 

Informationsbrief 02/2002

Kindererholung 27.5. - 23.6.2002
Strahlenbelastete Kinder erholen sich im Falkenheim
********************************************************

Auch im Jahr 2002 kommen Kinder aus den strahlenbelasteten Regionen Weißrusslands nach Deutschland. 16 Jahre nach dem Reaktorunfall ist die Umwelt und die Nahrung in Weißrussland immer noch stark belastet. Die betroffenen Kinder brauchen dringend Erholung, saubere Luft und unbelastete Lebensmittel.
Wir als Tschernobyl-Initiative in der Propstei Schöppenstedt sind seit 11 Jahren in diesem Bereich aktiv, seit 8 Jahren in Form eines eingetragenen, gemeinnützigen Vereins. Inzwischen ist die Kindererholung nur einer von mehreren Schwerpunkten unserer Arbeit. Alle zwei Jahre laden wir 30 Kinder aus dem Einzugsbereich der Blindengesellschaft (keine sehbehinderten und blinde Kinder) ins Falkenheim ein. Am Wochenende sind die Kinder in Familien. Die Woche über sind sie als Gruppe im Falkenheim in Groß Denkte im Landkreis Wolfenbüttel. Hier sind gute Voraussetzungen zum Spielen und Erholen. Von hier aus werden Unternehmungen im näheren und weiteren Umkreis organisiert. Es wurden Einladungen aus Gemeinden, Vereinen und Verbänden angenommen. Schwimmbad bei schönem Wetter ist selbstverständlich.

Jetzt ist die Zeit gekommen, die Organisation für die Wochenend-Gastfamilien zu starten! Aus diesem Grunde lade ich ein zu einem Informationsgespräch über die Kindererholung 2002 im Falkenheim.

Mittwoch 13.03. um 19.00 Uhr
ins Gemeindehaus der St. Stephanuskirche in Schöppenstedt. (Schöppenstedt, An der Kirche 1; Parkplatz am Rathaus.)

Sollten Sie in diesem Jahr keine Kinder aufnehmen können sind wir auch für eine finanzielle Unterstützung sehr dankbar, (Spendenkonto)!

Paul Koch
Vorsitzender der Tschernobyl-Initiative in der Propstei Schöppenstedt e.V.
Hauptstr. 34
38170 Uehrde-Watzum
Tel. 05332/6226(Verein) 05331/802-525 (Dienst) oder 0173/9294326
Fax: 05332/6205 (Verein) 05331/802-9525 (D.)
Email: tschernobyl-initiative.schoepp@onlinehome.de

Verein

Vereinsstruktur Tätigkeiten Spenden und Hilfe

Letzte Aktualisierung am 2008-05-01, Anja Stadelmann. Kontaktadressen